Cookie Hinweis
Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Webseite sind Cookies erforderlich. Einige dieser Cookies erfordern Ihre ausdrückliche Zustimmung. Bitte stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu um alle Funktionen unserer Webseite zu nutzen. Detaillierte Informationen über Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie, wenn Sie auf 'Mehr Informationen' klicken. An dieser Stelle können Sie auch Ihre Einwilligung zur Verwendung von Cookies widerrufen.
x

Allgemeine Informationen Gelbgold

26.04.2017 16:23

Gold Allgemeine Informationen

Goldschmuck besteht je nach Legierung aus sehr hochwertigen Edelmetallen, die aber trotzdem keinen 100%igen Anlaufschutz bieten können. Grund hierfür sind sogenannten Legierungen, also eine Mischung aus Gold mit anderen Edelmetallen, da Gold in 999er Feinheit zum Ersten zu instabil wäre, da es sehr weich sein würde und zum Zweiten viel zu teuer wäre. Die Stabilität des Goldes wird durch Beigabe von Silber, Kupfer und Titan bestimmt und enthält somit diese Metalle in einem vorherbestimmten Verhältnis, damit Goldschmuck robuster wírd.

Gelbgold

Gelbgold hat je nach Legierung (333/585/750) eine Materialzusammensetzung von Gold, Silber und Kupfer. Farblich gesehen gibt es unzählige Farbvarianten.

333 Gelbgold

Die Zahl 333 besagt, dass beispielsweise ein Schmuckstück aus 333/1000 Promille bzw. umgerechnet aus 33,33 % besteht. Die restlichen Anteile von 66,66 % beinhalten Anteile aus Silber und einen noch kleineren Anteil aus Kupfer (für die Rötung zuständig).

585 Gelbgold

Die Zahl 585 besagt das Selbe wie im Beispiel aus 333. Somit hat 585er Gelbgold, Goldanteile von 585/1000 Promille bzw. 58,5 % Feingoldanteile. Die restlichen Anteile von 42,5 % beinhalten Anteile aus Silber und einen noch kleineren Anteil aus Kupfer (für die Rötung zuständig).

750 Gelbgold

Die Zahl 750 besagt das Selbe wie im Beispiel aus 585. Somit hat 750er Gelbgold, Goldanteile von 750/1000 Promille bzw. 75 % Feingoldanteile. Die restlichen Anteile von 25 % beinhalten Anteile aus Silber und einen noch kleineren Anteil aus Kupfer (für die Rötung zuständig).


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.